Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /home/retomuel/www/autobahnzubringeroberaargau.ch/t3lib/class.t3lib_page.php on line 499

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /home/retomuel/www/autobahnzubringeroberaargau.ch/t3lib/class.t3lib_page.php on line 501

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /home/retomuel/www/autobahnzubringeroberaargau.ch/t3lib/class.t3lib_page.php on line 504
Autobahnzubringer Oberaargau: Geschichte
Download BroschüreUnsere Variante Null+ im PlusSupportNetzwerk

Kontakt:
Netzwerk Verkehr
Stadthausstrasse 8
4950 Huttwil
nein@autobahnzubringer.ch
ja@variantenullplus.ch

Geschichte des Autobahnzubringers und der Variante 0+

1955    
Eröffnung des 1. Autobahnteilstückes in der Schweiz

1975    
Erste Ãœberlegungen und Forderungen von besserer Anbindung des Oberaargaus an Autobahn

1995    
Analysen und Prüfungen von Vorschlägen zum Thema „Das öffentliche Transportsystem im Oberaargau“

1999    
Regionalstrasse Süd mit Umfahrung Aarwangen

2000    
Verkehrshalbierungsinitiative

2000    
Öffentliche Mitwirkung „Regionalstrasse Süd mit Umfahrung Aarwangen (Wirtschaftsstrasse Oberaargau)“ u.a. mit Franziska Obrist und WWF

2001    
VAO Verkehrsanbindung Oberaargau, eine Alternative zur Wirtschaftsstrasse

2001
Bericht über die Mitwirkung

2001    
Slogan VCS „Lösungen statt Strassen“

2004    
Charta Oberaargau wird ratifiziert

9.2006    
Autobahnzubringer ist im Strassenbauprogramm 2007 – 2010 enthalten

10.2006    
Gründung der VCS Regionalgruppe Oberaargau - Emmental

11.2006    
56 Gemeindepräsidenten senden Begehren an Berner Regierung

11.2006    
Der Kanton sucht nach der besten Variante

2.2007    
Medienmitteilung des VCS mit Beispiel Köniz

2.2007    
Untersuchung Autobahnzubringer: Kosten für Kanton Bern kaum tragbar

5.2007
    
Nicht locker lassen, so das Motto der Wirtschaftsverbände, Glas Trösch, Region Oberaargau etc.

5.2007    
Fr. 40'000.00 werden in eine einseitige „Pro – Kampagne“ der Region Oberaargau gesteckt (davon übernehmen Fr. 10'000.00 die Gemeinden)

5.2007    
ZMB Zweckmässigkeitsbeurteilung zum Autobahnzubringer Oberaargau

6.2007    
„Wir wollen den Anschluss nicht verpassen“ eine weitere „Pro – Kampagne“

7.2007    
Mitwirkung des VCS zur Zweckmässigkeitsbeurteilung

11.2007
Resultat der Mitwirkung: Variante West ca. Fr. 170'000'000.00 wird bevorzugt. Variante Null+ ca. Fr. 55'000'000.00 wird nicht berücksichtigt.

9.2008    
Gründung der Arbeitsgruppe Netzwerk Verkehr in der Region Oberaargau mit VCS, WWF, Pro Natura, SP, Die Grünen, ...1

4.2009    
Im Grossen Rat wird eine Standesinitiative überwiesen mit dem Ziel, dass der Autobahnzubringer ins nationale Strassennetz eingebunden wird.

6.2009    
2. Planauflage des Autobahnzubringers. Einsprachen der Mitglieder des Netzwerks Verkehr

Herbst 2009    
Vorstellen Verkehrsstudie Aarwangen

 

Fazit:
Der Autobahnanschluss Oberaargau wurde vor über 35 Jahren lanciert. Seither hat sich die Gesellschaft und mit ihr die Wirtschaft grundlegend verändert. Bis die neue Strasse gebaut werden könnte, vergehen noch einmal 20 Jahre. Die „Lösungen“ von gestern, können nicht die Lösungen von morgen sein.